Kontakt:


Axel und Ulrike Oberhofer                

Am Heinzenhang 17

87452 Altusried-Krugzell

Deutschland


Telefon : 0170 9953314 

               0175 2143188

                     

 E-Mail  : ulrike@hp-virchow.de

Preise

die Wohnung ist für bis zu 4 Personen geeignet. 


Es ist eine Nichtraucher-Wohnung. 


Mietkosten bei Belegung mit 2 Personen pro Nacht 85.--€ für die Wohnung

für jede weitere Person berechnen wir einen Aufschlag von 5.--€ pro Nacht

Bei Buchung ist eine sofortige Anzahlung von 100.--€ zu überweisen.
Nach Eingang der Anzahlung erfolgt die schriftliche Buchungsbestätigung.

Der Gesamtmietpreis ist bei Anreise  bar zu zahlen oder vorab zu überweisen.


Die Endreinigung ist im Preis enthalten. 

Ebenso ein wöchentlicher Handtuchwechsel sowie ein 14 tägiger Wäschewechsel.
.


Eine Reinigung der Wohnung zwischendurch  ist gegen eine Gebühr von 45. --€ möglich.


Haustiere sind nicht erlaubt.





Verfügbarkeit der Ferienwohnung am Heinzenhang

Gastaufnahmevertrag


Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) hat hierzu folgende Rechte und Pflichten vorgegeben:

Eine vom Gast vorgenommene und vom Beherbergungsbetrieb akzeptierte Zimmerreservierung begründet zwischen beiden Parteien ein Vertragsverhältnis, den Beherbergungs- und Gastaufnahmevertrag. Dieser kann, wie alle Verträge des bürgerlichen Rechts, nicht von einer Partei einseitig gelöst werden. Dabei ist nicht entscheidend, ob der Vertrag schriftlich oder mündlich (telefonisch) geschlossen wurde. Ebenso ist unerheblich, zu welchem Zeitpunkt eine Buchung rückgängig gemacht werden soll.


1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer ( Ferienwohnung bestellt, zugesagt oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht möglich war, bereitgestellt worden ist.


2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.


3. Der Quartiergeber ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers / Ferienwohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten.


4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen, abzüglich der vom Quartiergeber ersparten Aufwendung, ca. 20%


5. Der Quartiergeber ist nach Treu und glaube gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.


6. Bis zur anderweitigen Vergabe des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vertrages den errechneten Betrag zu bezahlen.


Vorzeitige Abreise aufgrund ungünstiger Witterung, Erkrankung oder unvorhergesehener Fälle, entbinden den Mieter nicht von der Leistung eines Schadenersatzes. Auch bei Nichtbenutzung des vertraglich bereitgestellten Quartiers ist Schadenersatz zu leisten.


 Für die Reservierung von Zimmer und Ferienwohnungen kann eine entsprechende Anzahlung verlangt werden.